Wanderung am Waldmarkweg

2 Tage unterwegs mit Manfred Pradl

Trotz etwas widriger Wetterverhältnisse wagten 4 Teilnehmer die 2-tägige 9. Etappe des Waldmarkweges.

 

1. Tag:

Von Hohenberg ging es durch das Andersbachtal am Stadlerhof vorbei zur Brennalm und von dort über Bergwiesen zum Reisalpen-Schutzhaus.

Nach einem köstlichen Mittagessen wanderten wir zurück zur Brennalm und über Hahnfeichten, Gscheidboden und Sternleiten zur Traisner Hütte auf der Kloster-Hinteralpe.

Dort wurden wir von Hüttenwirt Gerald mit Speis und Trank verwöhnt, bevor wir müde in unsere Hüttenschlafsäcke krochen.

 

2. Tag:

Nach einem ausgiebigen Frühstück in der Hütte setzten wir unseren Weg fort, der uns über den Muckenkogel und schöne Bergwiesen zur Lilienfelder Hütte am Gschwendt führte, wo 3 weitere Teilnehmer dazustießen. Mit Verstärkung ging es über Kolm, Klostereben und Grosserhöhe in den Wiesenbach und von dort über Hochreiter und Oberhauser hinauf zum St. Veiter Staff, den wir an der Westseite umgingen, um zur Staffhütte zu gelangen. Dort kehrten wir ein und stärkten uns, bevor wir nach St. Veit/Gölsen abstiegen.

 

Bericht: Manfred Pradl

Loading
Gruppenfoto 2. Tag (von links nach rechts): Hermann Steyrer, Helga Beyerl, Johann Schwarz, Manfred Pradl, Hermine Krippel, Monika Schierer, Walter Schibich
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Traisen
ANZEIGE
Angebotssuche